Grünzeug macht die Augen grüner. Frei nach Käpt`n Blaubär

The doing is the knowing. Jon Young

Wilde Küche

Wilde Küche, was ist das?

Wilde Küche bedeutet für mich eine einfache Zubereitungsart mit Obst, Gemüse und Wildpflanzen. Wildes Leben heißt auch Energie sparen, es einfach halten und es dabei guthaben. Dies Küche lässt sich gut mit allen persönlichen Vorlieben verbinden.

Was erleben wir zusammen?

Wir futtern uns durch Wiesen und Wälder, Büsche und Bäume, Gemüsebeete und Obstgärten und begegnen den Pflanzen als Wesen. Im indigenen Sinne stimmen wir uns vorher kurz mit Stille, Liedern, Council und Pflanzenmeditationen auf sie ein.

Zusammen kreieren wir ein Kochbuch unserer wilden, knallgesunden, oberleckeren, saisonal-regionalen, regenerativen Kochkunst.

Bei dem jeweiligen Festmahl werden die mitgebrachten, kalten oder warmen Kreationen jeglicher Zubereitungsart verköstigt. Ein überraschendes Buffet erwartet uns jedes Mal.

Wir entwickeln Sicherheit in der Bestimmung der Pflanzen, Höflichkeit beim Ernten, Geduld und Ruhe beim Zubereiten, ein Gespür für die Jahreszeiten, Freude in der Natur zu sein, Ideen für den eigenen Garten oder wildes Gärtnern.

In diesem Kurs kannst du dich vergnügen, wenn du Lust hast auf:

  • neue Geschmäcker, wilde Pflanzen und sympathische Leute
  • lecker essen und für andere etwas zubereiten
  • talentiertes Würzen und vielfältigeres Kochen für jeden Geschmack
  • mehr grüne Power, die aus Augen und Poren leuchtet
  • weniger einkaufen und mehr spazieren gehen

Wie ich Grünzeugfreundin in wilder Küche wurde?

  • Als Jugendliche habe ich unterwegs viele Wildpflanzen probiert.
  • Als Mutter: Anlegen eines essbaren Gartens auf allen Ebenen. Dörrmeisterin.
  • Seit vielen Jahren: Wilde Küche mit ganz viel Obst, Gemüse, Wildpflanzen, Pseudogetreide.
  • Inzwischen verschwinden angeblich unheilbaren Autoimmun- oder Schmerzsymptome. Ich bin den Pflanzen total dankbar dafür.

In meiner Fachberaterin Ausbildung zur Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen bestätigen sich meine Erfahrungen. Mein Wissen ordnet sich noch einmal und ich freue mich auf die Festmahle mit Dir!

Termine

Schnuppertermin für die Jahresgruppe mit 12 Festmahlen

Erntefeuer, 30. September, Freitag, 19.00 – 22.00 Uhr, 30 €

Wir feiern unser erstes Fest und lernen uns kennen, um dann zu entscheiden, ob wir als Gruppe alle weiteren Festmahle zusammen feiern wollen. Bitte mitbringen: Warme, feuer- und regenfeste Kleidung, Decke, isolierende kleine Sitzunterlage, Thermoskanne Tee, Taschenlampe.

Start der Jahresgruppe Wilde Küche 2023

Samstag, 18. März, 15.00 - 18.00 Uhr, 360 €

Bitte mitbringen: Warme, feuer- und regenfeste Kleidung, Decke, isolierende kleine Sitzunterlage, Thermoskanne Tee, Schreibzeug.

Weiterführende Termine werden noch bekannt gegeben

Treffpunkt: Wildnisschule Lauenburgische Seen, Am Alten See 58, 23899 Gudow

Anmeldung: Sigrid Konkel, Tel: 04547-1418