Walk slow, with a quiet mind and you will meet invisible things and animals.

WILDNISSCHULE LAUENBURGISCHE SEEN

Herzlich willkommen in der Wildnisschule Lauenburgische Seen in Gudow.

Wildnisschule, was ist das?

Was alle Wildnisschulen in Deutschland verbindet, ist im Wildnisnetzwerk, WildNet.Earth.de formuliert.
Wir stehen in der Tradition nordamerikanischer, indigener LehrerInnen und anderer internationaler WeisheitshüterInnen.

Sie betonen, dass Sachwissen über die Natur auf eine bestimmte, unsichtbare, leichte, spielerische Art vermittelt werden soll, damit schon Kinder richtig Spaß daran haben, dem Stamm beim Überleben in der Natur zu helfen. Denn jede Hand wird gebraucht.
Coyote Mentoring, Council und Peacemaker Protokoll sind geeignete Werkzeuge dafür.

Außerdem wird eine dankbare Verbindung zur Natur gefördert. Die Natur wird nicht nur benutzt, z.B. um Kräuter und Beeren zu ernten, sondern sie wird wie ein eigenes Wesen behandelt, das uns so viel mehr Weisheit und Mitgefühl geben kann, als nur Powerfood für einen gestressten, eiligen, halbgesunden, modernen Menschen. Sie ist bereit, uns bis in die „7. Generation“ zu stärken, wenn wir uns dem entsprechen verhalten.

Für diese persönliche Naturverbindung werden wunderbar erheiternde, berührende und auch abenteuerliche Verhaltensangebote und Rituale in Gruppen weitergegeben. Es geht um Dankbarkeit, Entspannung, Stille, Singen, Naturwahrnehmung vor allen anderen Aktivitäten. Danach geht es in völlig anderer Stimmung weiter zum Sachthema. Diese Haltung verändert Menschen nachhaltig, froh und leicht. Damit verursachen sie eine neue Welt.

Leitung der Wildnisschule

Sigrid Konkel

  • Schülerin von indigenen Lehrern, besonders gerne von Jon Young und Sobonfu Some u.a.
  • Permakultur Gärtnerin seit 30 Jahren
  • In Ausbildung zur Fachberaterin für Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen - Dr. Markus Strauß
  • Ritualhüterin
  • Friedensstifterin
  • Diplom Sozialpädagogin, Supervisorin, Coachin, Yogalehrerin

Meine Schwerpunkte in der Wildnisschularbeit

  • Jahreszeitenfeste
  • Essbare Wildpflanzen
  • Basisfähigkeiten der erweiterten Naturverbindung
  • Rituale zur Selbsterneuerung
  • Gemeinschaftsbildung mit Council, Peacemaker Protokoll, Coyote Mentoring

Anmeldung, Ort, Infos

Wildnisschule Lauenburgische Seen
Am Alten See 58
23899 Gudow
04547- 1418
sigridkonkel@gmx.de
www. sigridkonkel.de/Wildnisschule

Geschichte der Wildnisschule

Die Wildnisschule Lauenburgische Seen ist auf leisen Sohlen zu mir gekommen, auf kleinen unscheinbaren Pfaden, urwüchsig und krumm, in etwa so:

  • Kindheit und Jugend am Schaalsee zwischen Wiesen, Wald und See und in Hamburg.
  • Seit 1978: Erster kleiner Garten und regelmäßige Wildpflanzen Bestimmung und Verkostung auf Spaziergängen.
  • Seit 1989: Erfahrungen und Weiterbildungen mit indigenen LehrerInnen: Wabun Wind vom Beartribe Nordamerika, Art Reade, Medicine Story/Manitonquat - Circleway, Taisha Abelar - Tensegrity aus Mexiko, Wolfgang Peham - Wildniswissen Deutschland, Jon Young und PartnerInnen vom 8 Shields Institute, Paul Raphel, Anna Breytenbach - Animalspirit, Sobonfu Some- Ritualhüterin Afrika. Ich bin ganz hingerissen vom großen Geist, der Freundlichkeit und den Humor dieser Menschen. Mit ihnen Zeit unter freiem Himmel zu teilen ist ein Geschenk.
  • Parallel zu diesen eindrücklichen Begegnungen beginne ich in meinem Garten mit Jahreskreisfesten für Erwachsene und erlebnispädagogischen Gruppen für Kinder. Auch bei den Umweltfreunden Gudow gibt es u.a. dafür einen Umweltpreis der Bruno H. Schubert Stiftung. Der Laudator, Lester Brown vom Worldwatch Institute, nimmt mich zur Seite mit den Worten: Go on! All diese Menschen gaben mir Mut und ich bin ihnen sehr dankbar.
  • 2009 Gründung der Wildnisschule Lauenburgische Seen in Gudow, direkt am Hellbachtal mit seinen Seen, in meinem essbaren Waldgarten mit Feuerstelle und vielen schönen Nischen, nah am Schaalsee. Meine Arbeitskraft verteile ich zu der Zeit auf drei Bereiche: Wildnisschule, Yogalehrerin und als Sozialpädagogin: Supervisorin in sozialen Einrichtungen und anderen Betrieben,
  • Anerkennung und Aufnahme in das Wildnisschulnetz Deutschland WI.N.D
  • Ich gebe einjährige, berufsbegleitende, zertifizierte Wildnispädagogik Weiterbildungen in Kooperation mit dem Naturpark Lauenburgische Seen. Dazu kommen erlebnispädagogische Kinderkurse und weitere Erwachsenenkurse.
  • 2013 schließe ich die Schule, weil drei Arbeitsbereiche neben einer Familie zu viel sind...um sie 2022, mit neuer Arbeitsverteilung, wieder zu eröffnen. Die Wildnis ruft und kommt immer wieder auf leisen Sohlen daher.
  • In der Zwischenzeit bilde ich mich im Bereich Pflanzen basierte Ernährung, essbare Wildpflanzen, Biogarten und Permakultur weiter. In meinem Garten pflanze ich hauptsächlich essbare Büsche, Bäume, Obst, Kräuter und Gemüse an und passe auf, dass die essbaren Wildpflanzen in der Wiese gedeihen können.
  • Und nun, 2022 geht es wieder los....